• La tour Fenestrelle d'Uzès
  • Une des tours du Duché d'Uzès
  • L'entrée du jardin médiéval
  • L'église Saint-Etienne
  • Les journées de la truffe à Uzès
  • Hôtel particulier au décor renaissance
  • Le marché de la place aux herbes à Uzès

Von Uzès zum Pont du Gard

 

Einladung zu einer Besichtigung von Uzès

Die Tour Fenestrelle

Die Tour Fenestrelle

Uzès, erstes Herzogstum Frankreichs, hat eine unter Denkmalschutz stehende Innenstadt mit schmalen Gassen und schattigen Plätzen, in der es sich herrlich flanieren lässt, auf den Spuren einer einzigartigen historischen Vergangenheit. Das Herzogsschloss und sein Turm Bermonde, umgeben von einem Gewirr mittelalterlichen Strässchen, bildet zusammen mit den beiden Türmen des Königs und des Bischofs, ein einzigartiges architektonisches Ensemble.

Das historische Zentrum von Uzès, als « ville d’Art et d’Histoire » klassifiziert, besitzt zahlreiche Stadthäuser aus dem XVI, XVII und XVIII Jahrhundert. Im Schatten seiner Platanen liegt der Place aux Herbes, in dessen Mitte ein Brunnen den Anblick erfrischenden Wassers bietet.
Der Platz ist von Häusern umgeben, deren Erdgeschosse einen durchgehenden geschützten Bogengang um den Platz herum bilden. Jeden Mittwoch und Samstag finden hier typisch südliche Märkte statt, über denen das Parfum der aromatischen Kräuter der Provence und des Languedoc schwebt.

 

Die Farmers Market

Die Farmers Market

Eine einzigartige Gegend

Die Region um Uzès und den Pont du Gard ist bekannt für ihre vorzüglichen landwirtschaftlichen Produkte, die die Liebhaber der feinen Küche ergôtzen :Wein in den drei Farben, rot, weiss, sowie rosé für heisse Sommertage, Oliven, feinstes Olivenöl, frischer Ziegenkäse, imFrühjahr

Spargel und im Winter die schwarzen Truffel.
Mehr und mehr Erzeuger die ebenso Wert auf die Qualität ihrer Produkte als auf die Erhaltung der Umwelt legen, bauen nach den Regeln der biologischen Landwirtschaft an..

 

Uzès und seine Festivals

Im Sommer bieten sich zahlreiche Festivals an, wie die « Nuits Musicales d’Uzès » oder das Festival « Uzès Danse ». Die Aufführungen unter südlichen Sternen finden im historischen Rahmen des Innenhofs des Herzogsschlosses sowie im Innenhof und Garten des Bischofspalastes statt. Die Kathedrale Saint Théodorit bietet sich mit ihrer Orgel für musikalische Ereignisse an.

thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail

 

Wanderungen um Uzès herum bis zum Pont du Gard

Castle Lussan

Castle Lussan

Die mittelalterlichen Dörfer dieser Gegend sowie die zahlreichen Zypressenhecken erinnern an die Toskana.

Berdörfer hoch auf dem Hügel gelegen, umgeben von Weinbergen und Olivenhainen, Dörfer in der Ebene, jedes hat seinen eigenen Charme und Persönlichkeit.Die Palette der Ockerfarben dominiert in den Fassaden von Häusern und Kirchen aus Natursteinen der Gegend. Die Garrigue ist oft nicht weit und lädt zu zahlreichen Spaziergängen oder Wanderungen auf ausgeschriebenen Wanderwegen ein.

Aber Uzès zu besichtigen ohne einen Abstecher zum Pont du Gard zu machen, hiesse nicht nur eine Gelegenheit zu verlieren, dieses imposante Aquädukt aus römischer Zeit, deklariert Weltkulturerbe der Unesco, zu bewundern sondern auch versäumen, das enge Band das Uzès mit Nîmes verbindet, zu verstehen : zu gallo-romanischer Zeit versorgte die Quelle des Eure, bei Uzès gelegen, die römische Kolonie Nîmes durch ein Aquädukt, das über 50 km durch Täler und über Berge führte und von dessen zahlreichen Brücken der berühmte Pont du Gard als das grösste noch heute vorhanden ist.

 

Um Uzès, seine Umgebung und den Pont du Gard zu entdecken, empfehlen wir :

Der Pont du Gard

Der Pont du Gard

  • La tour Fenestrelle d'Uzès
  • Une des tours du Duché d'Uzès
  • L'entrée du jardin médiéval
  • L'église Saint-Etienne
  • Les journées de la truffe à Uzès
  • Hôtel particulier au décor renaissance
  • Le marché de la place aux herbes à Uzès

From Uzès to the Pont du Gard

Visiting Uzès

La Tour Fenestrelle

La Tour Fenestrelle

Visitors to Uzès, the first Duchy or Dukedom of France, can wander along the narrow streets and through the shady squares to discover a unique historical heritage that has been specially preserved. The exceptional architectural complex of the ducal Castle and its tower (la tour Bermonde), flanked by the Tour du Roi and the Tour de l’Evêché (the King’s Tower and the Bishop’s tower), rises above the town centre from a web of medieval lanes.

The historical centre of Uzès, a listed Town of Art and History, has a number of private mansions dating back to 16th, 17th and 18th centuries. The Place aux Herbes, with its cool, refreshing fountain in the shade of the plane trees is surrounded by arcaded houses. On Wednesdays and Saturdays, the lively well-known Place aux Herbes market exudes the aromas of Provencal herbs and Languedoc produce.

 

The farmers' market

The farmers’ market

An exceptional soil

The exceptionally beautiful region of Uzège and the Pont du Gard is the pride of its producers. It produces wine, olives, olive oil, asparagus, goat’s cheeses, truffles, etc. to gourmet food lovers. It boasts an increasing number of producers who respect the environment and who use organic farming methods.

 

Uzès and Uzège, festivities galore!

Every summer, crowds flock to the many festivals whose highlights are the Nuits Musicales d’Uzès and Uzès Danse, the contemporary dance festival. Festival-goers can enjoy warm summer nights in remarkable settings such as the Cathédrale Saint-Théodorit, the Evêché courtyard or garden or the Cour du Duché.

thumbnail
thumbnail
thumbnail
thumbnail

 

Touring around Uzège and the Pont du Gard

Lussan's Castle

Lussan’s Castle

The region around Uzège and Pont du Gard has a decidedly Tuscan look about it with its hilltop villages in the middle of vineyards and olive trees, as well as its bright villages in the plain. They all have their own charm and personality as the houses and churches are built with local stone in a palette of warm colours where ochre dominates. For walking and hiking, the garrigue bush is just a stone’s throw away.

If you visit Uzès, don’t forget to stop off at the Pont du Gard. You will be amazed by this imposing structure spanning the Gardon River which was erected by ingenious Roman architects. It is now classified as a World Heritage site by Unesco. This edifice also shares ties with Uzès and Nîmes, as in Gallo-Roman times, the source of the Eure d’Uzès carried water to the capital of the Gard via a 50-km long aqueduct which crossed plains and valleys. The Pont du Gard is the most famous section of this aqueduct.

 

To get the most out of Uzès, Uzège and the Pont du Gard, we recommend

The Pont du Gard

The Pont du Gard